Kategorie-Archiv: Termine

Ausstellung „Do it yourself“ in Oberschönenfeld

Im Schwäbischen Volkskundemuseum Oberschönenfeld läuft noch bis zum 8. Oktober 2016 die Ausstellung „Do it yourself – mach’s doch selber!“.

Die Beschreibung klingt einladend:

DIY-StrickfahrradAnhand zahlreicher individueller Einzelstücke aus den letzten rund hundert Jahren beleuchtet sie den Bedeutungswandel des Selbermachens von der einst mühseligen Notwendigkeit zur entspannenden Freizeitbeschäftigung. So sind kreative Umnutzungen der Nachkriegszeit – wie der aus Flugzeugblechen hergestellte Herd – ebenso zu sehen, wie ein eingestricktes Fahrrad und ein ganzes Wohnzimmer aus Upcycling-Möbeln.

Ergänzt um persönliche Geschichten wird das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet: Was fasziniert Groß und Klein noch heute an einer Seifenkiste? Warum kreieren Studenten eine Lampe aus beschichteten Getränkekartons? Welche Erinnerungen hängen an einem aus einer Marineuniform gearbeiteten Kindermantel?

Lassen Sie sich von traditionellen und aktuellen Techniken inspirieren und entdecken Sie bei zahlreichen Mitmach-Stationen ihre eigene Kreativität! Ein spielerischer Rundgang für Kinder lässt die Ausstellung zu einem Erlebnis für Groß und Klein werden.

Für die Kleinen gibt es ein thematisch passendes Sommerferienprogramm, unter anderem mit einem Upcycling-Workshop.

Die Zisterzienserinnenabtei Oberschönenfeld liegt im Schwarzachtal in der Nähe von Augsburg und ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

[Bildquelle: SVO/Barbara Magg.]

Munich Mash geht zuende


Ganz unerwartet hatten wir heute hervorragendes Wetter und haben den letzten Tag sehr genossen. Filzen mit Regina war toll und wir haben wunderschöne Blüten gefilzt. Durch die internationalen Besucher hier hat der Workshop sogar zweisprachig stattgefunden. 

Ein dickes Danke an alle, die dabei waren – ob als Helferin, Workshopleiterin oder Besucherin!

Heute auf dem Munich Mash

Wir sind schon fleißig beim Blüten nähen!


Unsere Workshops heute:

11.30–14.00 Uhr: Blüten Nähen mit Claudia

14.00–15.30 Uhr: Smileys und Tiere aus Pompoms

15.30–17.00 Uhr: Garn selbst spinnen oder Accessoires Nassfilzen (steht noch nicht fest)

17.00–18.30 Uhr: Utensilos aus Textilgarn

18.30–20.00 Uhr: Bänder mit der Strickgabel

Komm vorbei und mach mit!

Newsletter – Sommerfest und Munich Mash

Den neuen Newsletter zum online Lesen findest du hier.

Neben unseren übliche Fasercafés feiern wir im kommenden Monat, hoffentlich bei Sonnenschein:
Fasercafé-Sommerfest am Samstag den 25. Juni von 12 bis 18 Uhr
im Generationengarten im Petuelpark!

Wenn du kommen möchstest, dann melde dich bitte an. Alle Details findest du im Newsletter.

Außerdem: Für das Cultural Village beim Munich Mash am Wochenende vom 1. bis 3. Juli 2016 im Olympiapark sind immer noch auf der Suche nach Workshops. Hast du vielleicht Lust, einen anzubieten?

Schafschur im Umweltgarten Neubiberg

Am Donnerstag den 21. April werden im Neubiberger Umweltgarten die Schafe geschoren. Leider findet das ganze Nachmittags statt, aber vielleicht hat ja der_die eine oder andere Zeit?

„Traditionell zum ersten Großen Biomarkt der neuen Saison stehen die Schafschur und das Spinnen von Wolle im Mittelpunkt. Kleine und große Gäste können zuschauen, wie die Kärntner Brillenschafe, eine alte Haustierrasse, die im Umweltgarten gehalten wird, geschoren werden. Am Spinnrad erleben die Besucher dann mit, wie aus Schafwolle ein Faden entsteht, der später verstrickt oder verwebt werden kann.“

Datum: Donnerstag, 21.4.2016, 14.30 bis 18.00 Uhr
Ort: Umweltgarten, Marktplatz
Eintritt: Kostenfrei

Im April zieht das Fasercafé am Mittwoch um

Nach 2½ Jahren im HEi zieht das Fasercafé aus Platzgründen ab April 2016 ins Wohnen im Viertel am Innsbrucker Ring 70. Bei den letzten Treffen war es doch sehr eng und aufgrund des Werkstattgeräuschpegels auch recht laut. Umso mehr freuen wir uns, dass es so schnell mit einem neuen Raum geklappt hat und wir noch dazu zu einen schönen gefunden haben:

Im Wohnen im Viertel steht uns nicht nur eine Küche zur Verfügung, sondern es gibt auch eine kleine Terrasse nach hinten ins Grüne. Es sind nur etwa 150 Meter von der U-Bahnstation Innsbrucker Ring (U2 und U5) und Parkplätze gibt es in der Pertisaustraße reichlich. Von dort aus kommt man durch den Innenhof auch direkt auf die Terrasse. Außerdem ist die ganze Einrichtung komplett barrierefrei.

Vielen Dank von allen Verantwortlichen auch noch einmal ans HEi. Wir haben uns dort lange sehr wohl gefühlt und die ähnliche Ausrichtung und der hohe Bekanntheitsgrad des HEi hat sicher auch dazu beigetragen, dass wir so schnell gewachsen sind.

Die Ausstellung wird eröffnet

Stolz, zufrieden und ein bisschen nervös eröffnen wir heute unsere Ausstellung.

Erste Eindrücke? Hier bitte:
Fotos der Arbeiten
Es werden Arbeiten von 15 Teilnehmerinnen ausgestellt:
Feine Tücher, handgesponnene Jacken, aufwändige Trachtenstrümpfe und atemberaubende Kreuzsticharbeiten sind nur ein paar davon. Am besten schaust du selbst mal vorbei!

Die Ausstellung kann bis einschließlich Dienstag den 8. Dezember zu den Öffnungszeiten des HEi besucht werden.

Neues zur Ausstellung im November

Langsam wird es Zeit für konkretere Planung und nach einigem hin und her können wir jetzt folgendes bekanntgeben:

Was wird ausgestellt?

Alle Objekte, die in dieses Formular eingetragen wurden. Du möchtest etwas ausstellen, hast dein Objekt aber noch nicht eingetragen? Dann aber schnell! Bis Ende Oktober nehmen wir noch Ausstellungsstücke an!

Wie kommen die Objekte in die Ausstellung?

Bitte bring dein Objekt in eines der beiden Fasercafés im November. Im HEi sammelt Martina die Stücke ein, im Generationengarten übernimmt Sabine diese Aufgabe.

Du kannst an beiden Terminen nicht? Dann gib uns bitte per E-Mail Bescheid. Nach Absprache können letzte Objekte noch beim Aufbau der Ausstellung vorbeigebracht werden.

Wie wird genau ausgestellt?

Im Detail wissen wir das selbst noch nicht genau, weil wir uns den Ausstellungsraum mit dem Bündnis gegen Depression teilen. Voraussichtlich haben wir die Wände und eine Vitrine um unsere Arbeiten zu präsentieren. Zu jedem Projekt wird es einen kurzen Text geben, den wir aus den Informationen im Formular zusammenstellen. Wenn wir uns unsicher sind was wir schreiben sollen, dann kann es sein, dass wir uns in den nächsten Wochen noch einmal bei dir melden. Manche Stücke werden zum Verkauf angeboten, andere sind zur zum Ansehen da. Du kannst selbst entscheiden, ob dein Stück verkauft werden darf oder nicht.

Wann und wie wird aufgebaut? 

Aufgebaut wird am Mittwoch den 11. November ab 18 Uhr imWerkstattcafé des HEi. Wir könnten noch zwei bis vier helfende Hände brauchen. Wenn du Zeit und Lust hast, dann kannst du uns entweder eine Mail schreiben oder dich beim Fasercafé im HEi mit Martina absprechen.

Und ansonsten: Juhuu, wir stellen aus! Wie feiern wir das?

Die Ausstellung beginnt am Freitag den 13. November um 18 Uhr 19 Uhr mit einer Vernissage. Wir freuen uns auf dich, deine Familie und deine Freunde! Je mehr, desto lustiger ♥

Übrigens: Die Ausstellung hat jetzt auch einen Flyer!