Aus dem Näh-/Strickkästchen geplaudert

Wenn ich bei meiner Oma zu Besuch war, kam es vor, dass ich ihr Nähgarn in den unterschiedlichen gängigen Farben einfädeln durfte. Sie konnte die Öse nicht mehr so gut erkennen und wir wissen ja alle wie schwierig es ist so einen Faden in dieses kleine Loch zu bekommen. Diese Nadeln heftete sie dann an die Rückseite ihrer Vorhänge. So hatte sie stets einen Faden zur Hand, wenn sie ihn brauchte.

Habt ihr auch solche Nähkästchengeschichten? Ihr könnt sie uns gerne schreiben. Die schönsten Geschichten veröffentlichen wir auf der Internetseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.